Von Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger O.Praem., Prior des Stiftes Geras:

 

Tausendgüldenkraut-Wein

 

60 getrocknete und zerkleinerte Tausendgüldenkräuter (aus der Apotheke) zusammen mit 40 g Kamillenblüten und 40 g fein zerschnittener Orangenschale (aus biologischem Anbau) sowie dem Saft von 2 Orangen in ein weißes Glasgefäß geben. Mit 2 l Weißwein übergießen und verschlossen in ein sonniges Fenster stellen. Nach 3 Wochen kann man diesen Kräuterwein abseihen, in dunkle Flaschen abfüllen und Stamperl weise bei Verdauungsstörungen, Appetitlosigkeit, Sodbrennen und bei allen anderen Beschwerden im Magen- und Darmtrakt zu Hilfe nehmen. Am besten wird dieser bittere Trunk jeweils 1 Stunde vor den Mahlzeiten angewendet.

Aus dem Kräuterpfarrer-Weidinger-Zentrum in Karlstein/Thaya:

 

Ringelblumen-Odermennig-Tee

 

Folgende Teemischung lässt den Ärger abklingen: Man mische Odermennig Kraut und Ringelblumen-Blütenblätter zu gleichen Teilen und bereite sich daraus im Heißaufguss einen Tee zu (2 Teelöffel mit 1/4 l kochendem Wasser aufgießen, 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen). Diesen Tee genieße man langsam und schluckweise. – Das hat schon manchem griesgrämigen Menschen wieder das Lachen auf die Lippen gezaubert.

 

Kräuterhexe und Kräuterstube

Karin Schlieber

9872 Obermillstatt

Mein ganz besonderes Hustensaftrezept

 

Man nehme:

 

50 g getrocknete Eibischwurzeln, 50 g Alantwurzeln, 50 g Fenchelsamen, 20 g Anis

1 Faust voll frischen Thymian, 1 Faust voll Salbeiblätter, 1 Ast Ysop

2 l Wasser, 1 kg braunen Zucker, 1 kg Honig, Saft von einer Naturzitrone ungespritzt

 

Zubereitung:

 

Die Eibischwurzeln, den Alant, den Fenchel und den Anis in 2 l Wasser über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag erhitzen, wenn es kocht, den Thymian, Salbei und Ysop beifügen. Nicht mehr kochen, nur zudecken und ca. ½ Std. ziehen lassen.

Danach alles durch ein Tuch abseihen.

Die Flüssigkeit mit Zucker aufkochen, erst dann den Honig und den Zitronensaft beifügen.

Nur mehr kurz kochen und heiß in Flaschen füllen, zuschrauben und die Flasche kurz auf den Kopf stellen, damit alles innen sterilisiert wird. So schimmelt nichts, absolut saubere Flaschen und Deckel sind Voraussetzung für die Haltbarkeit.

Dieser Hustensaft ist das allerbeste Mittel bei Halsweh, Husten. Wenn die Flasche offen ist, bitte im Kühlschrank aufbewahren, damit er nicht zu gären beginnt, es wäre schade um so etwas Kostbares.

Agnes Thinschmidt

 

Melissen Saft:

4 ½ lt. Wasser, 3 kg Zucker, 6 dag Zitronensäure, 1 gute Handvoll Melissen Blüten, (etwa 15 cm von der Spitze oben weg verwenden), Einsiede Hilfe

Zubereitung:

Wasser zum Kochen bringen und kochend über die Blüten gießen, auskühlen lassen, dann Zucker und Zitronensäure dazugebe, dies alles 48 Stunden stehen lassen, öfters das Ganze umrühren, dann abseihen, etwas Einsiede Hilfe dazugeben, dann in Flaschen füllen.

Inge Frank

 

Borretsch Suppe:

15 dag. Borretsch Blätter, 40 dag. Mehlige Erdäpfel, 1 lt Rindsuppe, Salz, Pfeffer, 1/8 lt. Schlagobers oder Milch, 2 Eier, Pimpinelle Blätter oder Borretsch Blüten zum Garnieren.

Zubereitung:

Borretsch Blätter waschen und in Streifen schneiden. Erdäpfel schälen, würfelig schneiden, in der Suppe fast weichkochen. Die Borretsch Blätter beifügen und ca. fünf Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die Suppe dann pürieren. Schlagobers oder Milch mit den Eiern verrühren, mit dem Schneebesen unter die Suppe rühren und kurz aufkochen lassen. Salzen, pfeffern und garnieren.

Borretsch Suppe ist kostengünstig und schmeckt auch Kindern sehr gut.

 

Veronika Nurscher

 

Kräuter Erdäpfelsuppe mit Forellenkaviar

100 g Blattspinat, 2 Tassen Brunnenkresse, 3 Hv Petersilie, 1 Hv Sauerampfer,1 Hv Kerbel, 1 Hv Borretsch, 1 Knoblauchzehe, 1 Schalotte, 500 g Erdäpfel (mehlig), 30 g Butter, 150 ml trockenen Weißwein, 1,3 l Gemüsesuppe, ½ Zitrone, 200 ml Obers, 4 Eßl.. Creme fraiche, 4 El Forellenkaviar, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Kräuter waschen, Wasser und Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen, Spinat und Kräuter im sprudelnd kochendem Wasser ca. 30 Sekunden blanchieren, dann sofort auf ein Sieb gießen und mit eiskaltem Wasser abschrecken, Ausdrücken, mit einem Messer hacke und mit einen Pürier Stab unter Zugabe von ca. 100 ml kalten Wasser pürieren. Knoblauch und Schalotte schälen und fein würfeln. Erdäpfel schälen und in grobe Würfel schneiden. Butter in einem Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen, Knoblauch und Schalotte darin anschwitzen, Erdäpfel zufügen und ca. 1 Minute anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, zum Kochen bringen und mit Suppe aufgießen. Zum Kochen bringen und weitere 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Saft von der Zitrone auspressen. Obers in die Suppe gießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss mit dem Pürier Stab mixen und 1 El Creme fraiche und 1 El Forellenkaviar dazugeben.

 

Kurt Fuchsberger

Cafe Wein (Ursinhaus)

Kornplatz 5

3550 Langenlois

 

Schweinefilet mit Canton Pack Choi und Shiso Perilla (rot)

Zutaten:

40 g Schweinefilet, ohne Haut und Sehnen, in Streifen schneiden

3 Stk.. Knoblauchzehen, fein gehackt

50 g Ingwer, geschält, in Streifen geschnitten

1 Stück mittelgroße Zwiebel, geschält, in dünne Spalten geschnitten

2 Stk. Rote, milde, mittelgroße Chilischoten, halbiert, entkernt, in Streifen geschnitten

30 Canton Pack Choi in mittelgroße Stücke geschnitten

100 g Shiso Perilla (rot)

1 El Sesamöl

1 El Erdnussöl

2 El Austernsauce

1 Tl Currypulver, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Pfanne oder Wok erhitzen, beide Ölsorten zugeben und das Schweinefleisch kurz scharf anbraten. Herausnehmen, nochmals etwas Erdnussöl in die Pfanne geben, Knoblauch und Zwiebeln anbraten. Canton Pack Choi zugeben, kurz scharf anbraten, Ingwer und Chilischoten dazugeben, Schweinefleisch zufügen, mit Austernsauce abschmecken. Zum Schluss Shiso mit in den Wok geben und sofort vom Feuer nehmen.

Dazu Reis oder Asia Nudeln servieren.

Ilse Haubner

 

Kräutergebäck:

Zutaten:

150 g Butter, 180 g geriebenen Gouda Käse, ½ Tasse Schlagobers, ½ Tl Salz, ½ Tl Backpulver, 250 g Mehl, 1 Ei, 1 kleine Hv Kräuter

(Ysop, Brennnessel, Giersch, Gundermann, Schafgarbe, Spitzwegerich, Löwenzahnblätter)

Zubereitung:

Die Butter und den Käse mit dem Mixer verrühren, Schlagobers und Salz untermischen, Anschließend Backpulver und Mehl unterkneten.

Die fein geschnittenen/gehackten Kräuter zum Mürbteig dazugeben und den Teig ca. 2 Stunden ein einer Folie rasten lassen.

Mit Keksausstechern Motive ausstechen, mit einem versprudelten Ei bepinseln, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (ev. Mit Sesam bestreuen) und im vorgeheiztem Ofen bei 190 Grad goldbraun backen.

Herta Strom

 

Kürbisgulasch

Zutaten:

40 dag. Zwiebel feinwürfelig geschnitten

1 kg geschälter und in große Stücke geschnittener Hokkaido

4 dag. Öl, 2 dag. Paprika edelsüß, 1/8 lt. Wein, 1 lt. Suppe

4 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer

Majoran, Basilikum, Oregano und Rosmarin klein geschnitten.

Zubereitung:

Zwiebel in Öl anrösten, Kürbis dazugeben, Paprika, Paradeismark und Knoblauch anrösten, mit Wein ablöschen, mit Suppe aufgießen, würzen und Kräuter dazu. Zum Schluss Basilikum

Pauline Franzl

 

Kräuter – Käse – Omelette

Zutaten:

1 Zwiebel klein schneiden

1 Hv Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Brennnessel, Löwenzahnblätter, Spitzwegerich, etc.)

6 Eier

2 El Schlagobers

3 El geriebener Hartkäse

Salz, Pfeffer

Butter für die Pfanne

Zubereitung:

Zwiebel in Butter anschwitzen, die anderen Zutaten vermischen und bei schwacher Hitze ein Omelette machen.

Mit Käse und Kräutern bestreuen und mit Salat servieren.

Maria Knapp

 

Kräuter Pesto

40 g Basilikum

125 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer

4 Knoblauch, 1 Pkg.. Pinienkerne, 6 dag. Parmesan

Zubereitung:

Basilikum, Knoblauch, Pinienkerne, Salz fein mixen, nach und nach Olivenöl und Parmesan dazugeben. In kleine Gläser füllen und mit Olivenöl abdichten. Kühl lagern.

Andreas Schneeberger

Obmann Siedlerverein Kirchham

 

Kräutersalz

Bohnenkraut, Rosmarin, Thymian, Porree, Schnittlauch und Oregano, jeweils 20 g und 10 g Kärntnerminze werden gemischt und im absolut trockenen Zustand vermahlen. Dann gibt man 1 kg Bad Ischler Alpensalz dazu und vermischt es bis es eine schöne Farbe bekommt.

Wir nannten es Original Kirchhamer Kräutersalz, da ja alle Kräuter aus unseren Gärten waren.

Familie Zeilinger

 

Rosmarin – Honig – Erdäpfel (Beilage)

Zutaten

60 dag. kleine festkochende Erdäpfel

4 Zweige frischen Rosmarin

1/16 l Gemüsesuppe

4 El.Olivenöl

2 Kaffeelöffel Blütenhonig

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Erdäpfel waschen, schälen, halbieren und mit den Rosmarinzweigen ein eine Auflaufform (ausgelegt mit Backpapier) legen.

Die Boullion mit Olivenöl und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Erdäpfel damit übergießen und im vorgeheizten Roh auf mittlerer Schien bei 200 Grad ca. 45 Min offen braten.

Erdäpfel währen des Bratens öfter wenden und falls nötig noch etwas Boullion da zugießen.

Bei Beendigung der Garzeit sollen die Erdäpfel die Boullion fast zur Gänze aufgesaugt haben.

Elisabeth Weber

 

Kräuterauflauf mit Radieschen Salat

Zutaten:

300 g Vollkornbaguette

200 ml Milch

1 – 2 El Butter

2 Eier

1 Bund Schnittlauch

½ Bund Petersilie

Einige Stängel frischen Oregano (oder 1 El getrocknet)

2 El Obstessig

½ Tl Senf

½ Tl Honig

Pfeffer, Salz,

2 – 3 El Olivenöl

2 Bund Radieschen

100 g Sauerrahm

1 El Zitronensaft

1 – 2 El Joghurt

1 – 2 Bete Kresse

1 Avocado zum garnieren

Zubereitung:

Brot in Würfel von 1 cm schneiden

Milch erhitzen, Brot darin einweichen

Ofenfeste Portionsförmchen mit Butter fetten

Eiklar steif schlagen, Schnittlauch fein schneiden.

Petersilie, Sauerampfer und Oregano fein hacken, mit Dotter, Salz, Pfeffer und Muskat mischen, zum Brot geben, Eischnee unterheben, in die Förmchen füllen und 20 Minuten im vorgeheiztem Back Rohr bei 180 Grad backen.

Obstessig mit Senf, Honig, Pfeffer, Salz und Olivenöl verrühren. Radieschen in dünne Scheiben schneiden, mit Soße mischen und abschmecken.

Sauerrahm mit Zitronensaft, Joghurt, Salz und Pfeffer verrühren

Auflauf aus den Förmchen stürzen, auf Teller setzen, Radieschen Salat mit Avocado, einem Klecks Sauerrahm und Kresse anrichten.

Inge Buchner

 

Schafkäse – Kuchen mit Salbei

Teig:

200 g Dinkelvollkornmehl, 1 Ei, etwas Salz, 100 g kalte Butter

Füllung:

250 g Creme fraiche (oder Sauerrahm), 200 g Schafmilch – Feta, 2 Eier, Pfeffer, etwas Meersalz, 1 Knoblauchzehe, 1 Bund Lauchzwiebel, 6 El Petersilie, 24 Salbeiblätter,

12 Salbeiblüten (+ 12 Blüten zum bestreuen)

Zubereitung:

Teig in Form geben, mit der Gabel einstechen, 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Füllung hineingeben, bei 200 Grau ca. 35 – 40 Min. backen.

Mit der anderen Hälfte der Salbeiblüten bestreuen.

 

Wiesen – Labkraut mit Croutons (Toastbrotwürfel)

50 g Wiesen Labkraut

Dressing:

1El Balsamicoessig

½ Tl scharfer Senf

1 Prise Salz

1 Prise Pfeffer

1 Scheibe Toastbrot

1 – 2 El Distel Öl

½ Knoblauchzehe

Zubereitung:

Das Labkraut gründlich waschen, in mundgerechte Stücke zupfen und einem Sieb abtropfen lassen. Die Zutaten zum Dressing verrühren, mit dem Labkraut mischen und anrichten.

Das Toastbrot fein würfeln. Den Knoblauch fein hacken.

Das Öl in einer Pfanne mit dem Knoblauch erhitzen und darin die Toastbrotwürfel knusprig braten.

Diese zuletzt über den Salat streuen.

Heike Bund

 

Liebstöckel Pesto

Zutaten:

Frisches Liebstöckelkraut

Knoblauch

Pinienkerne oder Haselnüsse

Olivenöl

Salz

Zubereitung:

Von einem großen Strauß Liebstöckel die Blätter abzupfen, in 2 Hälften teilen, die eine Hälfte grob hacken, die andere blanchieren. trockentupfen, auch grob zerkleinern. Pinienkerne oder Haselnüsse anrösten und dann mahlen, Knoblauch und Salz zerdrücken, mit dem Pürier Stab unter langsamer Beigabe von Olivenöl und Salz zu einer geschmeidigen Masse pürieren, in heiß ausgespülte Gläser füllen, mit Olivenöl bedecken und Gläser gut verschließen.

Passt zu Nudeln, Pellkartoffel, zum Einfärben und Würzen von Kartoffelpüree, verrührt mit Topfen und Rahm als schneller Aufstrich und auch als Dip zu deftiger Hartwurst und intensiven Käse.

Maria Knapp

 

Gemüse Aufstrich

Zutaten:

1 Zwiebel

3 Karotten10 dag. Sellerie

150 g Butter

5 dag. Lauch

2 El frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Dille, Basilikum, Salbei

Kräutersalz, Pfeffer

Zubereitung:

Gemüse schneiden, mit Butter anschwitzen, mit 2 El Wasser aufgießen und dünsten

Auskühlen lassen.

Butter schaumig rühren, Gemüse und feingehackte Kräuter und Gewürze untermischen

Das schönste ist im Leben,

den Körper Gesundheit zu geben

natürlich mit den Kräutern aus unserer

schönen Natur

Roswitha Springer

 

Lavendelkekse

Zutaten:

120 g Weizenvollkornmehl

60 g Vollrohrzucker

1 Tl Vanillezucker

2 Eier

40 g zerlassene Butter

3 El frische Lavendelblüten – grob gehackt

½ Tl Weinsteinbackpulver

Zubereitung:

Zucker, Mehl und Vanillezucker mische. Erst die Eier, dann die Butter unterrühren. Zuletzt die Lavendelblüten unterziehen. Teelöffelweise auf ein gefettetes Backblech setzen.

Bei 180 – 200 Grad ca. 10 – 12 Min. backen, bis die Kekse leicht gebräunt sind.

Auskühlen und auf der Zunge zergehen lassen.

Gerhard Maurer

 

Maurergatsch

Fia zwa stoake oda drei schwoche Essa

Braucha tuast dazua an EL OREGANO, an EL PETASÜ, an EL SCHNITTLAUCH;

An TL BASILIKUM; an TL THYMIAN, zwa Blattl SALBIE; DREI BIS VIA Zechal KNOFÖ; zwa trickate PARADEISA; 8 greane OLIF`N (gfüt mit Paprika), an EL KAPERN, a greane oda rode PFEFFERONI (entkerna!), a hoiwats Packl SCHOFKAS oda an TOPF`N, a guats OLIVENÖL und waunstas host, no zwa oder drei MINZBLATTLN: Dazu gibst zwanzig GÄNSEBLÜMCHEN.

Ois tuast guat woschn, daunn tuastas fein hock, in SCHOFKAS oda TOPF´N zgatschn, ois zsaummischn und mitn OLIVENÖL wie an Aufstrich hearichtn.

Dazu a frisch BROT, a guats Glaserl WEIN, trogst ois in Goatn und heast beim Essn und Tringa dabei den Voglsgsaung zua. So host Genuss und Erholung glei mitanaunda!

Rudolfine Strom

 

Odermennig Salbe

Eine gehäufte Doppelhand klein geschnittene Blätter, Blüten und Stängel auf 250 g Schweinfett wird so erhitzt, als ob man Schnitzel backen würde.

Die Kräuter werden in dieses heiße Fett hineingerührt, man lässt es kurz überprasseln, rührt um, zieht die Pfanne von der Herdplatte, deckt zu und stellt sie über Nacht kalt.

Am nächsten Tag wird das ganze erwärmt, filtert es durch ein Leinentuch und füllt die noch warme Salbe in Gläser.

 

Mischtee gegen Leberleiden:

Odermenning, Labkraut und Waldmeister werden zu gleichen Teilen gemischt, 1 gehäufter Tl voll auf ¼ l Wasser brühen – kurz ziehen lassen.

 

Allerheiltee der Albaner

Die Albaner trinken bei vielerlei „Wehwehchen“ erst einmal Andorn Tee.

Manches Leiden ist dann gelindert oder entwickelt sich erst gar nicht.

Zubereitung:

5 Tl. Andorn Kraut mit 1 Lorbeerblatt und 1 frischen Feige zusammen in 1 l Wasser 7 Min. kochen, abgießen und genießen

Dieser Tee schmeckt überraschend gut

 

Tee gegen Gallenbescherden (Aufguss)

20 g Andorn Kraut, 10 g Löwenzahnwurzel und 10 g Pfefferminzblätter, 10 Min. ziehen lassen

6 Wochen, 3 x tgl. 1 Tasse trinken

 

Andorn Sirup

100 g blühende Andorn Sprossspitzen mit 500 g Zucker in 1 l Wasser aufkochen lassen, weiter köcheln und auf ¾ l der Flüssigkeit eindicken lassen.

Eine traditionelle Rezeptur gegen Keuchhusten und Bronchitis

2 – 3 Wochen, 3 x tgl. 1 El einnehmen

 

Andorn Honig

250 ml Honig

2 El Andorn Blätter, 1 El Ysop

2 El frischen Ingwer klein geschnitten einfüllen

2 Wochen ziehen lassen und ab filtern.

3 – 5 x tgl. je 1 Tl Andorn Honig in Hustentee einnehmen

 

Grüne Soße

Dille, Sauerampfer, Kerbel, Borretsch, Bohnenkraut, Basilikum, Estragon, Petersilie und viel Brunnenkresse gut waschen und abtropfen lassen.

Alle Kräuter werden nicht immer vorhanden sein, aber Brunnenkresse, Sauerampfer, Dill und Kerbel sollen unbedingt dabei sein.

Die Kräuter werden fein geschnitten, Eiweiß von 3 hart gekochten Eiern ebenfalls zerkleinern und die Dotter mit wenig kalt gepresstem Olivenöl verrührt.

Dann wird alles mit wenig Weinessig vermischt, gerührt und in kleine Gläser gefüllt –

 ½ Stunde bei 90 Grad sterilisieren

Schmeckt besonders gut zu gekochten Rindfleisch

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hildegard Wutte Kräuterhexe Hilde