Wichtiger Hinweis :

Die Ratschläge wurden von mir sorgfältig erarbeitet.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Für eventuell auftretende Nachteile,

die aus der Anwendung der gegebenen Ratschläge entstehen,

übernehme ich keine Haftung!

Jeder Anwender handelt in Eigenverantwortung !

Die Gesundheitstipps und Anwendungen ersetzen nicht

die Diagnoseerstellung durch einen Arzt.

Bei Unsicherheiten ist umgehend ärztlicher Rat einzuholen.

Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung, der Übertragung

durch Bild- und Tonträger, des Vortrages, der fotomechanischen Wiedergabe,

der Speicherung und Verbreitung in Datensystemen und der Fotokopie.

Die Verwendung meiner Beschreibungen, auch nur auszugszeise,

ist nur mit meiner ausdrücklichen Genehmigung erlaubt!!

Absinth - Wermut     Artemisia absinthum

Magenstärkend, Appetitanregend, Verdauungsfördernd, Wurmtreibend

 

 

 

Acker Skabiose       Knautia arvensis

Halsentzündung, Husten, Infektionen, Epilepsie

Stiefmütterchen (Acker)        Viola arvensis

Trockener Husten, Bindehautentzündung,

Hautprobleme, Pickel, Schuppenbildung,

Milchschorf der Kinder, Katarre der Atemwege, Rheuma,

fieberhafte Erkältungskrankheiten ,

 

 

 

Ackergauheil            Anagallis arvensis L.

Husten, harntreibendes Mittel und bei Warzen

 

 

Ackerhellerkraut          Thlaspi arvense

Fieber, Bronchitis, Rheuma, Leberschwäche,

Nierenentzündung, Scheidenentzündung

 

 

Ackerminze           Mentha arvensis

              Magenkrämpfen, Gastritis, Übelkeit,   Magenschleimhautentzündung, Verstopfung

 

 

Ackerrittersporn    Consolida regalis

alle Pflanzenteile sind giftig!!

 

 

Ackerschachtelhalm        Equisetum arvense L. Durchblutungsstörungen, Schwache Menstruation, Blutungen, Krampfadern, Wassersucht, Wunden,

Rheumatische Schmerzen, Ödeme

 

 

Ackersenf     Sinapis arvensis

Bachblüte Nr. 21

Appetitlosigkeit, Bronchitis, Rheuma,

Verdauungsschwäche, Stoffwechselschwäche

 

 

Ackerwinde               Convolvulus arvensis

Geschwüre, Offene Beine, Blähungen, Verstopfung, Menstruationsbeschwerden, Insektenstiche

 

Adonisröschen        Adonis ramosa L.

Asthma, Epilepsie, Fieber, Herzrasen,

Herzrhythmusstörungen,

Menstruationsbeschwerden,

Nervosität, Niedriger Blutdruck, Ödeme,

Prostatabeschwerden, Rheuma

 

Ahorn            Acer rubrum

Astringierend,

Augenkrankheiten, krampflösend

 

 

Akazie -  Robinie    Robinia pseudoacacia

In der Homöopathie verwendet man

eine Essenz aus der frischen Rinde,

bei Übersäuerung des Magens und bei Migräne

 

 

Akelei            Aquilegia vulgaris

Hautunreinheiten, Ekzeme ,Geschwüre,

Fisteln, Appetitlosigkeit, Gicht ,Rheuma,

Skorbut, Nervenreizung

Alant          Inula helenium

auswurffördernd, krampflösend,

beruhigend, Asthma, Chronische Bronchitis,

Menstruation regelnd, Leber anregend

Herstellung von Diabetikernährmitteln

Gel - Innerlich:

Diabetes, Erhöhte Blutfettwerte, Husten

Gel - Äußerlich:

Neurodermitis, Insektenstiche, Ekzeme

Amarant                   Amaranthus hypochondriacus

Blutstillung, Durchfall, Fieber, Kopfschmerzen,

Menstruationsbeschwerden, Migräne,

Mundgeschwüre, Rachengeschwüre, Schlafstörungen.

Der Samen einiger Arten sind ein hochwertiges

Gluten freies Getreide mit hohem Proteingehalt.

Daher gut für Zöliakie- und auch Neurodermitis-Kranke geeignet

 

Amerikanischer Schneeball         

Viburnum prunifolium

Nervenschwäche,

Menstruationsbeschwerden,

Menstruation fördernd,

Wechseljahrsbeschwerden

 

Ampfer – Knöterich

Polygonum lapathifolium

Die gesamte Pflanze wirkt

bakterientötend und zusammenziehend.

Fieber, Mundentzündungen, Magenschwäche,

leichte Verbrennungen, Hautinfektionen

 

Ananasminze                      Mentha piperita

zu Teemischungen : Beruhigung

schmeckt fruchtig nach Ananas

und ist für Sirupe und Desserts

 

 

Andenbeere                        Physalis alkekengi

Blasen- und Nierenentzündungen, Rheuma, Gicht,

entzündungshemmend, beruhigend,

regt den Stoffwechsel an

 

Andorn                     Marrubium vulgare

Husten, Chronische Bronchitis,

Gastritis, Darmentzündung, Gallenschwäche,

Steigerung des Immunsystems,

Kreislaufschwäche, Menstruation fördernd,

Geschwüre, Ekzeme

Engelwurz /Angelika        Angelica archangelica

Verdauungsschwäche, Blähungen, Völlegefühl und krampfartigen Magen- und Darmbeschwerden, Wechseljahrsbeschwerden, Luftwege, Nervenleiden, Verdauung

 

Anis             Pimpinella anisum L.

Verdauungsschwäche, Aphrodisiakum,

Appetitlosigkeit, Asthma, Blähungen, Bronchitis,
Epilepsie (unterstützend), trockener Husten

Insektenstiche, Kopfschmerzen, Milchbildung

 

 

Apfelbeere   Aronia melanocarpa

Wirkt bei oxidativen Stressfolgen wie Krebs,

Arteriosklerose, Herz, Kreislauf, Bronchitis

Arterienverkalkung, Hoher Blutdruck,

erhöht die Abwehrkräfte gegen Bakterien und Viren

Apfelrose      Rosa rugosa

schwach abführend

Harn- u. Schweißtreibend

Aus den enthaarten Kernen,

10min kochen

wassertreibend und steinlösendes Mittel

Arnika            Arnica montana L.

 

Mundschleimhautentzündung, Heiserkeit,

Bronchitis, Husten, Fieber, Erkältung,

Grippe, Magenkrämpfe, Durchfall,

Gelenkschmerzen, Rheuma, Gicht

 

 

Augentrost   Euphrasia officinalis

Bindehautentzündungen,

Kopfschmerzen, Migräne,

Überanstrengung der Augen,

Heuschnupfen, Schnupfen

Baldrian                   Valeriana officinalis

Blähungen, Bluthochdruck, Darmkrämpfe,

Gallenbeschwerden, Gastritis, Kopfschmerzen, Nervosität, Prüfungsangst, Reizblase, Schilddrüsenüberfunktion, Schlafstörungen, Verspannungen, Wechseljahrsbeschwerden

 

Bärenklau    Heracleum sphondylum

Stärkt die Verdauungsorgane.

Man kann ihn gegen Blähungen

und Durchfall einsetzen,

und auch zur allgemeinen

Stärkung der Verdauung

 

Bärlauch                  Allium  ursinum

Immunstoff für die Darmflora,

blutreinigend, entschlackend, harntreibend,

desinfizierend, antimykotische Wirkung,

antiseptisch, blutdruckregulierend, wundheilend,

Wurmmittel, Allheilmittel, Potenzsteigend

Bärwurz            Meum anthamanticum

Migräne, Altersschwäche,

Magen- und Verdauungsstörungen,

Gicht

Basilikum     Ocimum basilikum


Magenschwäche, Blähungen,

Darminfektionen, Magenkrämpfe

Verstopfung, Gicht, Blasenentzündung

Wechseljahrsbeschwerden

Beifuß           Artemisia vulgaris

Steinleiden , kalte Füße,

Appetitlosigkeit, Blähungen,

Blasenentzündung, Frauenheilkunde,

Schlafstörungen, Verdauungsfördernd,

Wehen fördernd,

Wechseljahrsbeschwerden

Beinwell       Symphytum officinale

Bluterguss, Brandwunde, Gichtknoten,

Magenschleimhautentzündung, Muskelkater,

Quetschungen, Rheuma, Venenentzündung,

Sehnenscheidenentzündung, Schuppenflechte

 

 

Benediktinerkraut                      Geum urbanum

Rekonvaleszenz, Verstopfung, Verdauungsschwäche, Menstruationsbeschwerden, Zahnschmerzen, Zahnfleischentzündungen, Hämorrhoiden, Übelkeit und Erbrechen, Leberschwäche

Berberitze       Berberis vulgaris L.

leichtes Abführmittel, Gurgelmittel bei Entzündungen

im Mund- und Rachenraum,

rheumatischen Erkrankungen, Nierensteine,

Hautleiden, Leber- und Gallenbeschwerden,

Appetitlosigkeit, Stoffwechsel

 

             Bertram        Anacyclus pyrethrum

Magen stimulierend,

Lungenkrankheiten, Bettnässen,

Diabetes (umstritten), Angstzustände,

Rheumatismus, Schlaflosigkeit

 

 

 

Besenginster           Sarothamnus scoparius

Herzrhythmusstörungen,

Förderung der Wasserausscheidung,

Wehen fördernd

Betonie              Betonica officinalis

Universalheilmittel und

hervorragendes Nervenheilmittel!

nervöses Asthma, Migräne, Magen,

innere Unruhe, Neuralgie, Hysterie,

Tonikum, hervorragendes Asthmamittel,

Entzündungen im Rachen und am Zahnfleisch,

Stoffwechselerkrankungen (Gicht, Rheuma)

 

 

Bibernelle                Pimpinella saxifraga

Bronchitis, Husten, Asthma,

Kehlkopfentzündungen, Grippe, Rheuma,

Nierensteine, Müdigkeit, Menstruation fördernd,

Ekzeme, Hautausschläge

 

 

Bilsenkraut               Hyoscyamus niger L.

Homöopathisch: Unruhe, Schlafstörung,

spastische Zustände

der Atemwege und Verdauungsorgane

Einreibung bei Rheuma, Nervenschmerzen

 

Birke           Betula alba

bei Rheuma, Gicht, Wassersucht, Nierensteinen,

Hautkrankheiten, Stoffwechsel, Magen- und

Darmleiden Haarausfall, Schuppen, Blasenentzündung

Diabetes (unterstützend - leichte Fälle)

Bittersüßer Nachtschatten                     Solanum dulcamara

Nur unter ärztlicher Aufsicht!

Hauterkrankung, Dickdarmentzündung, Husten,

Rheuma, Gelbsucht, Übelkeit; Blasenentzündung,

Entgiftung, Gastroenteritis, Gelenksschmerzen,

Hautausschlag, Muskelschmerzen, Nesselsucht,

Schnupfen, Schmerzen, Syphilis, Krebs, Dermatitis

Dickdarmentzündung, Drüsenschwellung,

 

 

Blauer Eisenhut     Aconitum napellus

Alle Teile der Pflanze sind stark giftig!

Homöopathische Anwendung:

bei fiebriger Erkältung,

Neuralgien und andere Schmerzzuständen

Bleiwurz                   Plumbago europaea

Bachblüte Nr. 5

Alle krankhaften Störungen,

die mit Unsicherheit oder Ratlosigkeit

einhergehen oder davon ausgelöst wurden.
Im täglichen Leben bei:

Ratlosigkeit, Orientierungslosigkeit

Blutampfer, Sauerampfer           Rumex acetosa

Appetitfördernd, harntreibend, blutreinigend, leberstärkend

Aufguss bei Hauterkrankungen; Blutreinigung, Entzündungen der Mundschleimhaut

 

 

Blutweiderich         Lythrum salicaria

Durchfallmittel, Bluthusten, Ausfluss,

Nierenerkrankungen mit blutigem Urin,

Teekraut in blutreinigenden Tee;

bei Diabetes, Blutzucker senkend

 

Blutwurz            Potentilla erecta

Rachenentzündungen, Halsentzündung, Fieber, Durchfall, Magenbeschwerden, Gicht, Rheuma, Hämorrhoiden, Zahnfleischentzündung, Blutzucker senkend, Diabetes, Afterjucken

 

Bocksdorn    Lycium barbatum

Wird verwendet bei hohem Blutdruck,

Diabetes, Augenproblemen

Vorbeugung und Behandlung bei Krebs

 

Bockshornklee       Trigonella foenum-graecum

Husten, Bronchitis Bluthochdruck, Furunkel,

Lymphdrüsenschwellungen, Blasenentzündung, Allgemeinschwäche

 

Bohnenkraut                      Satureia montana

entkrampfend, blähungswidrig,

wird in vielen Teemischungen beigemischt,

weil es würzig und aromatisch,

und einen leicht bitteren Geschmack macht

Borretsch                 Borago officinalis

Fettsäuren in den Samen - gegen Hormonstörungen,

entzündungshemmende Hautlotion,

Mundspülung, Gurgelmittel, Lungenblähung,

Ödem, Steinerkrankung, herzstärkende Blüten,

Linderung der Wechselbeschwerden,

Regulierung des Hormonhaushaltes

Breitwegerich                    Plantago major

Raucherentwöhnung; Durchfall, Reiz Darm, Magenschleimhautentzündung,

Magen- und Darm Geschwüren, Blutungen der Harnwege- und Atemwegskatarrh, Mückenstiche, Schleimstoffhaltig, beruhigend und heilungsfördernd bei Entzündungen der Haut- und Atemwege

Brennnessel                        Urtica dioica

Anämie, Bettnässen, Blutung, Diabetes,

Durchfall, Nasenbluten, Frühjahrskur, Haar,

Haut, Ischias, Mundschleimhaut, Ödem, Rheuma,

Schuppenflechte, Wechsel, Weißfluss,

Stoffwechselfördernd, Harnwegserkrankungen,

Rheumatismus, Gicht, Haarwuchsfördernd, Schuppen,

Frühjahrsmüdigkeit, Nierenschwäche,

 

 

Brombeere              Rubus fructicosus

Fieber, Mundschleimhautentzündung, Durchfall, Magen- und Darmkatarrh, Blasenentzündung, Diabetes Wassersucht (Wurzeln), Weißfluss, Wunden, Flechten, Ekzeme

 

Brunnenkresse       Nasturium officinale

Husten, Bronchitis, Erkältung, Halsentzündung,

Zahnfleischentzündungen, Vitamin C Mangel,

Frühjahrskur, Verdauungsschwäche, Würmer,

Gallen- und Blasensteinbeschwerden,
Blutzucker senkend, Leichte Diabetes,

Blasenentzündung, Rheuma, Gicht

 

Buchsbaum             Buxus sempervirens

Äußerliche Anwendung:

chronische Hautleiden, schweißtreibend, Rheuma, Gicht

Innerlich bei :

Fieber, Rheuma, Malaria, Syphilis

Chili                Capsicum annuum

Appetitlosigkeit, Verdauungsschwäche, Blähungen,

Magenschwäche, wurmtreibend, Hämorrhoiden,
Rheuma, Kreislauf anregend, Hautreizend,

Muskelschmerzen, Muskelkater, Rückenschmerzen,
Nackenschmerzen, Verspannungen, Zerrungen,

Hexenschuss, Ischias, Gelenkschmerzen

 

Christrose                  Helleborus niger

Depressionen, Angstzustände, Durchfall,

Verstopfung, Herzschwäche, Ödeme, Geschwollene Füße,

Wassersucht, Bluthochdruck, Krebs, Ischias,

Wadenkrämpfe, Homöopathisch ab D3!

Coca Cola-Kraut            Artemisia abrotanum var. marritima

Eine Gewürz- und Duftpflanze.

Sie blüht von August bis September

unscheinbar gelb, ist winterhart

und kann im Frühjahr

zurückgeschnitten werden.
Getrocknet verwendet man die

Blattspitzen zu Braten und Soßen.

 

 

Cornelkirsche               Cornus mas

In der Heilkunde findet die Pflanze zwar keine Anwendung, enthält aber in ihren Früchten sehr viel Vitamin C. Früher, vor allem in Notzeiten, kochte man Marmelade aus ihr.

 

Cranberris    Vaccinium macrocarpon

Bettnässen, Blasenentzündung, Blasenkrampf,

Appetitlosigkeit, Durchfall,

Fieber, Gicht, Nierenbeckenentzündung,

Rheuma, Vitamin-C Mangel,

                                       Frühjahrsmüdigkeit

 

Currykraut         Satureja montana

Blutergüsse, Ekzeme, Gelenkschmerzen, Hautjucken, Hautunreinheiten, Husten,
Insekten, Krampfadern, Lymphstau, Pilze, Prellungen, Sportverletzungen,
Stress

 

Dill                 Atheum graveolens L.

Appetitlosigkeit, Blähungen,

Hämorrhoiden, Milchfördernd,

Schlaflosigkeit, Gebärmutterkrämpfe,

Menstruationsbeschwerden,

Geschwüre

Diptam          Diptamus albus

Einreibung aus den Blüten:

Rheumatismus

Tee:

wassertreibend, schleimlösend bei Blasen-, Nierensteinen,

Unterleibsbeschwerden, Krämpfe, Würmer, Menstruationsförderung

 

Dost/ Oregano        Origanum vulgare

Verdauung, Blähung, Durchfall, Magen,

Menstruation, Mund und Rachenentzündung,

Tee:

Husten, Magen, Darm,

Krämpfe, Gurgeln bei Halsweh

 

Eberesche    Sorbus aucuparia L.

Gallengangs Entzündung, Gallensteine, Lungenentzündung,

Leberzirrhose, Verdauungsbeschwerden, Leberprobleme,

Gallenprobleme, Gallenstauung, Gallenblasenentzündung

 

 

 

 

Eberraute     Artemisia abrotanum

Rheuma, Hauterkrankungen, Gicht,

Bronchien und Lungen, Darmkatarrh,

Durchfall, uterusreinigend,

Geburtsbeschleunigend, Schlafstörungen,

Bewegungsapparat, Ischias

 

Edelgamander        Teucrium chamaedrys

Haupt-Anwendungen:

Magenbeschwerden, Bronchitis, Rückenschmerzen, Wunden,

Flechten, Hautausschlag

 

Edelkastanie                       Castanea sativa

Bachblüte Nr. 30

Einsatzgebiete: nährend, stopfend, hustenstillend,

bei Wassersucht, Nierentätigkeit, Appetitlosigkeit,

Magenschwäche, Blähung,

lindert Rheuma und Muskelkrämpfe

 

 

 

 

 

Efeu          Hedera helix

Bronchitis, Geschwüre, Gicht,

Keuchhusten, Menstruationsregelnd,

Rheuma, Schweisstreibend,

Fiebersenkend, Wunden und Cellulitis

 

Ehrenpreis         Veronica officinalis L.

Erkrankungen der Atemwege,

Magen- Darmkatarrhe, Blasenleiden,

rheumatische Beschwerden, Hauterkrankungen,

Wechselbeschwerden,

Lymphdrüsenschwellung, chronische Ekzeme

 

Eibe               Taxus baccata L.

Krebs, Mamma Karzinom, Blasenleiden,

Husten, Insektenbekämpfungsmittel,

Katarrh, Krätze, Skorbut, Würmer

 

Echter Eibisch         Althea officinalis

Bronchitis, Husten, Luftröhrenentzündungen, Erkältungen,

Durchfall, Verstopfung, Mundgeruch, Blasenentzündung,

Blasensteine, Leichte Verbrennungen,

Rissige Haut

Eiche            Quercus robur

Bachblüte Nr. 22

Ekzeme, schlecht heilende Wunden,

Durchfall Halsschmerzen, Blutzucker senkend,

Diabetes (leichte), Ekzeme, Fußschweiß, Fußpilz,

Frostbeulen, Krampfadern,

Brandwunden (leichte), Furunkel, Afterjucken,

Pms, Wechseljahrsbeschwerden

 

Einbeere                  Paris quadrifolia

Giftig!

Drüsenerkrankungen, Brustentzündung, Augenentzündung,

Ohrenentzündungen,
Migräne, Neuralgien, Schwindel, Rheuma,

Nervöse Herzbeschwerden, narkotiesierend

 

Einjähriger Knäuel                       Scleranthus

Bachblüte Nr. 28

die Blüte für innere Balance

und Entscheidungsfähigkeit

Von der inneren Zerrissenheit –

zum inneren Gleichgewicht

 

Eisenkraut           Verbena officinalis

typisches Männerkraut:  kräftigend,

stärkt die Knochen, gegen Prostatabeschwerden,

Leber, Milz, Niere, Uterus, Asthma,

Kopfschmerzen, Melancholie,

Feigwarzen und bei Hieb- und Stichwunden

 

Engelwurz /Angelika           Angelica archangelica

Verdauungsschwäche, Blähungen,

Völlegefühl und krampfartigen Magen- und Darmbeschwerden, Wechseljahrsbeschwerden, Luftwege,

Nervenleiden, Verdauung

Edelkastanie              Castanea sativa

Bachblüte Nr. 30

Einsatzgebiete: nährend, stopfend, hustenstillend,

bei Wassersucht, Nierentätigkeit, Appetitlosigkeit,

Magenschwäche, Blähung,

lindert Rheuma und Muskelkrämpfe

 

 

Erdrauch - gewöhnlicher   Fumaria officinalis L.

Verstopfung, Würmer, Hämorrhoiden,

Leberschwäche, Gallenkoliken, Migräne,

Depressionen, Hypochondrie,

Hautprobleme, Hautentzündungen, Ekzeme

 

Esche             Fraxinus excelsior

Blasenleiden, Blutreinigend,

Gicht, Nierensteine,

Rheuma, Verstopfung

 

Eselsdistel    Onopordum acanthium

Saft der Wurzel und Blätter äußerlich und innerlich

heilend bei krebsartigen Wucherungen,

Blütenböden essbar; verdauungsfördernd

 

Essigbaum    Rhus typhina

Wurzel:  Blutstillung

Früchte: Lunge

Rinde: Innere Blutungen

Vitamin C Lieferant für den Winter

 

Estragon                   Artemisia dracunculus

bei Wassersucht, Nierentätigkeit,

Appetitlosigkeit, Magenschwäche,

Blähungen,

lindert Rheuma und Muskelkrämpfe

 

Eukalyptus              Eucalyptus globulus

Asthma, Bronchitis, Husten, schleimlösend

Das ätherische Öl nicht überdosieren!

Nicht bei Kindern im Gesicht anwenden!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hildegard Wutte Kräuterhexe Hilde