A R Z N E I P F L A N Z E    2018
             
                                                                A n d o r n
                                                                      Marrubium vulgare
             
                                                                   Gewöhnlicher Andorn
             
           
Erntezeit: Inhaltsstoffe:
von Sommer bis Herbst, Bitterstoffe, Marrubium, Gerbstoff,
die oberen Pflanzenteile. Saponine, äth. Öl, Glykosid,
  Dipteren, Cholin, Kalzium, Kalium.
Einsatzgebiete:  
stoffwechselanregend, appetitanregend, Kräuterwein
magenstärkend, harntreibend, nach Hildegard v. Bingen
krampflösend, stopfend, hustenstillend. 3 Teile Fenchelsamen,
        1 Teil Andorn Kraut,
Gegen Asthma, Ohrenschmerzen, 3 Teile Dillkraut und
Herzrhythmusstörungen, Drüsenleiden; 3 Teile Königskerzenblüten.
unterstützend bei Abmagerungskuren, Mit 1 Lt. Weißwein aufkochen,
regt bei Älteren oder Alzheimerkranken, und 15 Minuten ziehen lassen.
den Appetit und die Leberfunktion an. Täglich 3 kleine Gläschen trinken.
  Vorbeugend bei
Andorn Suppe: Erkältungen und Grippe.
4 El geschnittenes Kraut,  
in 1/4 Lt. Wasser aufkochen.      
Wasser abseihen und 1/2 Lt. Weißwein Andorn Tee:
zufügen, 3 El Schlagobers dazugeben bei chronischem Husten,
und wallend kochen. mit Honig oder Ahornsirup
Hilft bei chronischen Kehlkopf- süßen, ist sehr bitter.
und Rachenerkrankungen.  
       
Mein Kräuterhexentipp :
             
Wenn die Blüten reif sind, kann man Andorn Öl:
kleine Bündel des Krautes pflücken,      
mit einem Band zusammen binden. 1 Teil Blättersaft und
Im Haus und Hof aufhängen. 1 Teil Öl ins Ohr träufeln.

Hilft negative Energien fern zu halten.

 

 

Beschreibung aus meinem

Kräuterratgeber

Bestellung ONLINE möglich!

     
   
   
 
             
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Hildegard Wutte Kräuterhexe Hilde